Mitglieder

 

Alexandra 
studiert Soziologie und ist seit Mai 2017 bei der Bildungsinitiative aktiv, “Seit Anfang 2018 übernehme ich vor Allem organisatorische Aufgaben und bis Juni 2018 habe ich regelmäßig den Gesprächskreis moderiert”, “Mit meinem Engagement bei der Bildungsinitiative möchte ich dazu beitragen, dass Kinder und Erwachsene verschiedenster Herkunft die Möglichkeit bekommen, in konstruktiver Atmosphäre zu lernen und sich weiterzuentwickeln.”

 

Anton
studiert Jura und ist seit Gründung der Bildungsinitiative mit an Bord. Er ist vor allem im Nachhilfe-Projekt aktiv. “Bildung ist der Schlüssel zu einem erfolgreichen und selbstbestimmten Leben. Leider sind aber schon in der Schulzeit die Chancen ungleich verteilt. Nicht alle Eltern haben Geld oder Zeit, ihren Kindern auch nachmittags Unterstützung zukommen zu lassen. Deshalb versuche ich in der kostenlosen Hausaufgabenbetreuung, diesen Nachteil auszugleichen.”

 

Benjamin
arbeitet als Mitarbeiter der Produktentwicklung in einem Sanierungsunternehmen, hat vorher Biologie studiert und ist seit Dezember 2015 bei der Bildungsinitiative aktiv. “Ich möchte, dass alle Kinder und Jugendlichen die Möglichkeit bekommen zu lernen und ihre Ziele zu erreichen, unabhängig vom sozialen Hintergrund oder ihrer Herkunft. Zur Zeit unterstütze ich neue Mitglieder bei der Gestattung von Konzepten und im Umgang mit den Kindern und Jugendlichen.”

 

Christian
studiert VWL und Sozialwissenschaften und ist seit September 2017 bei der Bildungsinitiative aktiv. “Studierende profitieren überdurchschnittlich vom deutschen Bildungssystem. Mit meinem Engagement möchte ich etwas an die Gesellschaft zurückgeben und mich dafür einsetzen, dass Kinder und Jugendliche nicht schon früh in ihrer Schullaufbahn abgehängt werden.”

 

David
studiert Politikwissenschaft, ist Mitgründer und ehemaliger Vorsitzender der Bildungsinitiative. Aktuell kümmert er sich um die Öffentlichkeitsarbeit. “Ich möchte, dass jedes Kind eine Chance auf ein selbstbestimmtes Leben hat. Bildung ist der Schlüssel. Wenn wir dazu nur einen kleinen Beitrag leisten können, dann ist das jede Mühe wert.”

 

Dorothee
studiert BWL und engagiert sich seit Juni 2018 in der Nachhilfestunde der Bertha-von-Suttner Realschule. “Mein Ziel ist den Kinder auf verständnisvolle Art Lerninhalte beizubringen und für sie greifbar zu machen. Abseits vom gewohnten Unterricht und in einer neuen Atmosphäre erhoffe ich, die Kinder zu motivieren und in ihrer Person zu bestätigen. Ich möchte ihnen den Zugang zum Fach und die Begeisterung Neues zu erlernen vermitteln.”

 

Gamze
wissenschaftliche Mitarbeiterin (Jura), ist seit August 2017 bei der Bildungsinitiative dabei. “Im Verein bin ich hauptsächlich für die Organisation des Gesprächskreises zuständig. Neben den interessanten Projekten finde ich besonders toll, dass in unserem Verein wirklich jeder Verantwortung übernehmen und neue Ideen einbringen und so zur Weiterentwicklung unseres Vereins beitragen kann.”

 

Jan-Luka
studiert Volkswirtschaftslehre und ist in der Bildungsinitiative seit Mai 2018 aktiv, “An der Bertha-von-Suttner Realschule in Köln gebe ich jeden Dienstag Schülern der 5.-10. Klasse Nachhilfe. Durch meine ehrenamtliche Arbeit im Verein hoffe ich die Startchancengerechtigkeit von Jugendlichen jeglicher Herkunft ein Stückchen mehr herzustellen.”

 

Lisa
hat Betriebswirtschaftslehre studiert und ist beruflich als Organisationsberaterin tätig. Seit Herbst 2016 ist sie in der Bildungsinitiative aktiv. „Es ist schön zu sehen, wie sich junge Menschen darüber freuen, dass man sich für sie interessiert und sie im Kleinen unterstützt. Ehrenamtliches Engagement füreinander lässt sich durch nichts ersetzen. Gutmenschen aller Länder, vereinigt euch!“

 

Mahdi
studiert Mechatronik und ist seit November 2017 bei der Bildungsinitiative aktiv: “Ich moderiere den Gesprächskreis wöchentlich. Hier sammeln sich Menschen, die ihre Deutschkenntnisse verbessern und über spannende Themen diskutieren möchten. Mit meinem Einsatz möchte ich der Gesellschaft etwas zurückgeben und dazu beitragen, dass diese Menschen sich besser und schneller in Deutschland integrieren können. Denn der erste Schritt der Integration ist das Erlernen der Sprache.”

 

Martin
ist Jurist und hat die Bildungsinitiative im Jahr 2015 mitgegründet. Er berät den Verein in rechtlichen Fragen.

 

 

 

Michael
studiert Wirtschaftsingenieurwesen und ist seit Mai 2018 bei der Bildungsinitiative dabei. “Ich gebe im Rahmen des Projektes Kids 4 Future Kindern des Boxvereins Nachhilfe. Ich wollte mich gerne ehrenamtlich engagieren und bin dabei auf dieses Projekt aufmerksam geworden. Ich mag das offene Konzept und die Möglichkeit vielen verschiedenen Kindern in der Schule zu helfen.”

 

Mirjam
promoviert in Rechtswissenschaften und hat mit ihrem Referendariat begonnen. Sie gründete die BI 2015, war im Vereinsvorstand und hat Nachhilfe gegeben. Jetzt berät sie uns in juristischen Fragen. “Die Idee zur Gründung der BI entwickelte sich in Gesprächen mit anderen motivierten jungen Menschen, da wir nicht weiter zusehen wollten, wie die Chancengleichheit von Kindern mit unterschiedlichen sozialen Hintergründen immer weiter abnimmt. Es ist dieser tolle Verein daraus entstanden.”

 

Muhammed
hat Wirtschaftsmathematik und -informatik studiert und arbeitet zurzeit als  Unternehmensberater in Köln. Er ist seit 2018 als passives Mitglied in der Bildungsinitiative Mitglied und wirkt mit bei der Ideenfindung für zukünftige Projekte. “Jedes Kind sollte ungeachtet seiner Herkunft, sozialen Schicht und finanziellen Mittel die gleiche Chance auf eine gute Bildung und Betreuung erhalten.”

 

Tabea
studiert Mehrsprachige Kommunikation, engagiert sich seit Mai 2018 im Verein. “Zurzeit gebe ich Nachhilfe im Boxverein und helfe bei der Öffentlichkeitsarbeit. Mir gefällt das Konzept, bei dem Studenten/junge Berufstätige verschiedenster Fachrichtungen zusammenfinden, um Kindern und Jugendlichen dabei zu helfen, ihr volles Potenzial auszuschöpfen. Mein Ziel ist es, Wissen einfach erklärt weiterzugeben und zu zeigen, dass Lernen mit der richtigen Methode sogar Spaß machen kann.”

 

Tobias
promoviert und ist seit Juni 2018 dabei: „Im Verein gebe ich Nachhilfe für Kinder und Jugendliche der 5. bis 10. Klasse. Da ich zu meiner Schulzeit selbst im Ausland gelebt habe, weiß ich, wie schwer es sein kann, dem Unterricht in einer fremden Sprache zu folgen. Dabei ist dies nur einer von vielen Gründen, warum Kinder und Jugendliche eine zusätzliche Lernhilfe benötigen. Durch meine Arbeit im Verein möchte ich diesen Kindern die Möglichkeit geben, konstruktiv zu lernen.”

 

Jana 
studiert BWL und ist seit September 2019 aktiv: „Kindern zu helfen, die sonst keine Unterstützung für ihren Schulerfolg erhalten, ist für mich Hauptbeweggrund bei der kostenlosen Hausaufgabenbetreuung mitzumachen. Bildung sollte für alle da sein. Ich finde, dass die Nachhilfe im Boxverein auf eine so einfache und doch so effektive Weise den gesellschaftlichen Zusammenhalt fördert. Von den Kindern zu hören, dass die Matheaufgaben ja doch nicht so schlimm sind und vielleicht sogar ein bisschen Spaß machen, motiviert mich immer wieder aufs Neue.“

 

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist Bildschirmfoto-2019-11-19-um-11.01.09-1-1024x898.pngMax 
promoviert in BWL und ist seit Juli 2019 aktiv.
Er kümmert sich um die strategischen und organisatorischen Angelegenheiten:„Bildungschancen hängen in Deutschland leider immer noch sehr von der sozialen Herkunft ab. Dabei ist Bildung enorm wichtig für ein selbstbestimmtes Leben und gesellschaftliche Teilhabe. Mir liegt es deshalb sehr am Herzen, die Bedeutung von Bildung zu vermitteln und die Chancengleichheit zu fördern.”

 

 

Wie du auch ein rundes Foto auf dieser Seite erhältst? Mitmachen!